Reviewed by:
Rating:
5
On 16.02.2020
Last modified:16.02.2020

Summary:

Casino eine Lizenz hat, Kreditkartenzahlungen sogar bis 10. The first bonus feature is always active, nicht unbedingt nur auf QuantitГt. In jeder Untersektion kann zusГtzliche eine Eingrenzung anhand der.

De.Wikipedia.Org Deutschland

avant-weaver.com Hauptseite der deutschsprachigen Wikipedia am Dezember Die deutschsprachige Wikipedia ist die Ausgabe der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia in Obwohl Wikimedia Deutschland lediglich die Domain avant-weaver.com betreibt, auf der nur eine Suchmaske für mehrere. Da eine Fortführung des Staatsnamens Deutsches Reich im Parlamentarischen Rat wegen seines „aggressiven Akzents“ abgelehnt wurde, wurde Deutschland. Wikimedia Deutschland ist Teil einer weltweiten Bewegung, die sich für Freies und zu meinen Rechten finde ich unter avant-weaver.com

Deutschsprachige Wikipedia

Wikimedia Deutschland ist Teil einer weltweiten Bewegung, die sich für Freies und zu meinen Rechten finde ich unter avant-weaver.com avant-weaver.com Hauptseite der deutschsprachigen Wikipedia am Dezember Die deutschsprachige Wikipedia ist die Ausgabe der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia in Obwohl Wikimedia Deutschland lediglich die Domain avant-weaver.com betreibt, auf der nur eine Suchmaske für mehrere. Da eine Fortführung des Staatsnamens Deutsches Reich im Parlamentarischen Rat wegen seines „aggressiven Akzents“ abgelehnt wurde, wurde Deutschland.

De.Wikipedia.Org Deutschland Navigationsmenü Video

Lokwelt Freilassing, Eisenbahn Museum Bayern Deutschland

Wikipedia ist ein Projekt zum Aufbau einer Enzyklopädie aus freien Inhalten, zu denen du sehr gern beitragen avant-weaver.com März sind Artikel in deutscher Sprache entstanden. Germany (German: Deutschland, German pronunciation: [ˈdɔʏtʃlant]), officially the Federal Republic of Germany (German: Bundesrepublik Deutschland, listen), is a country in Central and Western Europe. Covering an area of , square kilometres (, sq mi), it lies between the Baltic and North seas to the north, and the Alps to the south. Common uses. of or related to Germany; Germans, Germanic ethnic group, citizens of Germany or people of German ancestry. For citizens of Germany, see also German nationality law. Germany (ISO alpha-2 country code).de, the ccTLD for Germany; Delaware (United States postal symbol) DE postcode area, for Derby and surrounding areas of England; Linguistics. De (Cyrillic) (Д, д), a letter in the Cyrillic script; German language (ISO alpha-2 code) De (kana) (で, デ), a Japanese hiragana/katakana; de. Wildeshausen (Low Saxon: Wilshusen) is a town and the capital of the Oldenburg district in Lower Saxony, avant-weaver.com is situated by the river Hunte. Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat angeordnet, dass die nächste Bundestagswahl am September stattfindet. Wenige Tage nach. Wikipedia ist ein Projekt zum Aufbau einer Enzyklopädie aus freien Inhalten, zu denen du sehr In der Bundesrepublik Deutschland wurde der Bleigehalt im Benzin auf 0,15 Gramm pro Liter eingeschränkt, der Abgerufen von „https://​avant-weaver.com?title=Wikipedia:Hauptseite&oldid=“. avant-weaver.com Hauptseite der deutschsprachigen Wikipedia am Dezember Die deutschsprachige Wikipedia ist die Ausgabe der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia in Obwohl Wikimedia Deutschland lediglich die Domain avant-weaver.com betreibt, auf der nur eine Suchmaske für mehrere. Da eine Fortführung des Staatsnamens Deutsches Reich im Parlamentarischen Rat wegen seines „aggressiven Akzents“ abgelehnt wurde, wurde Deutschland. August ]. Ansichten Lesen Quelltext anzeigen Versionsgeschichte. Die aktuelle Wikipedia-Datenschutzrichtlinie [] wurde vom Umsonst Kostenlos Board of Trustees der Wikimedia Foundation beschlossen und trat am 6. Januar englisch. Immer wieder brachten Zuwanderer ihre Sprachen mit, Rabbit Entertainment Ltd Beispiel die Ruhrpolen im Statistisches Bundesamt Destatisabgerufen am Lives of the Popes: The Pontiffs from St. They were informally known as West Germany and East Germany. Germany is well known for such folk festival traditions as Oktoberfest and Good Luck Unicorn customswhich include Advent wreathsChristmas pageantsChristmas De.Wikipedia.Org DeutschlandStollen cakes, and other practices. Etwa 10,8 Prozent der Versicherten waren privat krankenversichert. The appointment of the Emperor Www.Würth Tippspiel Austria as the permanent president reflected the Congress's rejection of Prussia's rising influence. Versailles: A Reassessment after 75 Years. Archived from the original on 9 April Der Spiegel, Nr. Die Exekutive wird auf Bundesebene durch die Bundesregierung gebildet, die der Bundeskanzler als Regierungschef leitet. Johannes Trading Platform Vergleich introduced moveable-type printing to Europe, laying the basis for the democratization of knowledge. The German government sees development policy as a joint responsibility Sugita Tennis the international community. Rund 72 Prozent der Internetnutzer ab einem Alter von zehn Jahren haben in Deutschland im ersten Quartal bei ihren Recherchen bevorzugt Wikipedia und andere Onlinenachschlagewerke verwendet. Jahrhundert hat zu einer Differenzierung der Kulturlandschaft geführt und die mannigfaltigen Nischenkulturen in ihren Ausprägungen verändert.

De.Wikipedia.Org Deutschland Sie De.Wikipedia.Org Deutschland - Sprungnavigation

In: Inland. Germany (German: Deutschland, German pronunciation: [ˈdɔʏtʃlant]), officially the Federal Republic of Germany (German: Bundesrepublik Deutschland, listen), is a country in Central and Western avant-weaver.comng an area of , square kilometres (, sq mi), it lies between the Baltic and North seas to the north, and the Alps to the avant-weaver.com: , km² (, sq mi) (62nd). Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den. Obwohl Wikimedia Deutschland lediglich die Domain avant-weaver.com betreibt, auf der nur eine Suchmaske für mehrere Wikipedia-Sprachversionen zu finden ist (die Webadresse der deutschsprachigen Version ist avant-weaver.com), wurde der Verein zum Hauptadressaten von . Abgerufen am 5. Mecklenburg- Vorpommern. Retrieved 28 April Familienmitglieder ohne eigenes Einkommen sind oft beitragsfrei mitversichert.
De.Wikipedia.Org Deutschland

Vorsitzender des Präsidiums ist seit Dezember Lukas Mezger. Von bis zu einer Änderung der Vereinssatzung am März war ein Geschäftsführer unter der Aufsicht eines ehrenamtlichen Vorstands für die laufende Geschäftsführung und die Leitung der Geschäftsstelle zuständig.

Mittlerweile teilt die Wikimedia Foundation dem deutschen Chapter auf Grundlage einer Fundraising -Vereinbarung [20] einen Teil der eingenommenen Spenden zu und gewährt zusätzlich jährlich auf Antrag einen Zuschuss.

Daneben sind Mitgliedsbeiträge ein wesentlicher Posten in der Finanzplanung des Vereins geworden. Geschäftsführer und Vertretungsbefugter der Gesellschaft ist der hauptamtliche Vorstand.

Von Mitgliedern und Wikipedianern wurde Wikimedia Deutschland wegen mangelnder Transparenz kritisiert.

Im gleichen Zeitraum kürzte die Wikimedia Foundation ihre Geldzuteilung an Wikimedia Deutschland und kritisierte die Kosten für die Vorstandsentlassung; Pavel Richter bekam eine Abfindung und wurde als Berater weiterbeschäftigt.

The driver Michael Schumacher has set many motor sport records during his career, having won seven Formula One World Drivers' Championships.

Historically, German athletes have been successful contenders in the Olympic Games , ranking third in an all-time Olympic Games medal count when combining East and West German medals.

Germany was the last country to host both the summer and winter games in the same year, in the Berlin Summer Games and the Winter Games in Garmisch-Partenkirchen.

From Wikipedia, the free encyclopedia. Redirected from Deutschland. This article is about the country. For other uses, see Germany disambiguation and Deutschland disambiguation.

For the country from to , see West Germany. Country in Central Europe. Show globe. Show map of Europe. Further information: Names of Germany , Germani , and Germania.

Main article: History of Germany. Main articles: Weimar Republic and Nazi Germany. Main article: History of Germany — Main articles: German reunification and History of Germany since Main article: Geography of Germany.

Main articles: States of Germany and Federalism in Germany. Lower Saxony. Mecklenburg- Vorpommern.

Saxony- Anhalt. Baden- Württemberg. Main article: Foreign relations of Germany. Main article: Bundeswehr. Main articles: Economy of Germany and Science and technology in Germany.

Main article: Tourism in Germany. Main articles: Demographics of Germany and Germans. Largest cities or towns in Germany Statistical offices in Germany 31 December Main article: Religion in Germany.

Main articles: German language and Languages of Germany. Main article: Education in Germany. Main article: Healthcare in Germany.

Main article: Culture of Germany. Main article: Music of Germany. Main articles: German art , Architecture of Germany , and German fashion.

Friedrich , Wanderer above the Sea of Fog Franz Marc , Roe Deer in the Forest Main articles: German literature and German philosophy.

Main articles: Media of Germany and Cinema of Germany. Main article: German cuisine. Main article: Sport in Germany. Germany portal. Since , the third verse alone has been the national anthem.

Archived from the original on 7 March Retrieved 8 March Archived from the original on 30 April Library of Congress.

Archived from the original on 25 May CIA World Factbook. Archived from the original on 11 February Retrieved 29 March Retrieved 11 October Archived from the original on 23 August Retrieved 15 July International Monetary Fund.

Retrieved 30 March Archived from the original on 20 March Retrieved 14 October United Nations Development Programme.

Archived from the original on 22 March Retrieved 10 December Duden, Aussprachewörterbuch in German 6th ed. Germany: A New History. Harvard University Press.

Archived from the original on 11 September Lloyd, Albert L. Archived from the original on 16 September P 27 August Bibcode : PNAS..

Natural History Museum. Archived from the original on 30 March BBC News. Archived from the original on 3 September The Art Newspaper.

Archived from the original on 15 February Bibcode : Natur. Archived from the original on 11 October History Files.

Archived from the original on 26 April Retrieved 16 March Medieval Experience: — New York University Press. The Journal of the Anthropological Society of Bombay.

In Bowman, Alan K. Cambridge University Press. Archived from the original on 23 December The crisis of empire, A. The Cambridge Ancient History.

Franks and Saracens. Lives of the Popes: The Pontiffs from St. Peter to Benedict XVI. The Great Famine — and the Black Death — University of Kansas.

Archived from the original on 29 April Retrieved 19 March The printing press as an agent of change. Archived PDF from the original on 9 August Retrieved 17 March World Politics.

Princeton University Press. Law and Empire: Ideas, Practices, Actors. British Museum. Retrieved 15 March In Talbot C. Imlay; Monica Duffy Toft eds.

January The English Historical Review. Foreign Diplomacy: Unification of German States". Archived from the original on 1 October Retrieved 18 March Archived from the original on 27 November Journal of Contemporary History.

Sterling Publishing. The Diplomat. Archived from the original on 19 March Faber and Faber. Oxford University Press.

Spiegel Online. Archived from the original on 8 October Versailles: A Reassessment after 75 Years. Publications of the German Historical Institute.

United States Holocaust Memorial Museum. Archived from the original on 4 July Retrieved 11 June Weimar and the Rise of Hitler.

The Business History Review. The Weimar Republic. Berlin Hamburg München. Köln Frankfurt am Main Stuttgart.

Nach Fortschreibung des Zensus lebten am Dezember in Deutschland Neben der Familie als der am häufigsten angestrebten Form des Zusammenlebens sind viele Lebensmodelle in der deutschen Gesellschaft vertreten.

Dies entspricht einer Geburtenrate von 1,50 Kindern pro Frau bzw. Weil seit die Sterberate alljährlich über der Geburtenrate liegt, wird politisch die Orientierung zu einer familienfreundlichen , kinder- und nachwuchsfördernden Gesellschaft mit Mehrkindfamilien angestrebt Pronatalismus.

Bei fortgesetzt niedrigen Geburtenraten, insbesondere in Bevölkerungsschichten mit mittleren und höheren Bildungsabschlüssen, werden für Deutschland soziale, ökonomische und geopolitische Probleme vorhergesagt.

Menschen umfassen. Die in Deutschland hauptsächlich verbreitete Sprache ist Deutsch Hochdeutsch. Bei den Amtssprachen innerhalb Deutschlands ist Deutsch die wichtigste Verwaltungssprache.

Sofern europäisches Recht anwendbar ist, können vor Gericht Anträge und Schriftstücke in jeder Amts- oder Gerichtssprache jedes Mitgliedslands der Europäischen Union gestellt werden.

Einige Regional- und Minderheitensprachen dürfen als Amts-, Gesetzes- oder Gerichtssprachen verwendet werden.

Grundlage ist die Europäische Charta der Regional- oder Minderheitensprachen , nach der Deutschland Niederdeutsch als Regionalsprache und folgende Minderheitensprachen anerkennt: Dänisch etwa Andere neue oder in Deutschland kaum noch gesprochene Minderheitensprachen wie Jiddisch oder die jenische Sprache wurden nicht in die Charta aufgenommen.

Jahrhundert ausgestorben und Polabisch im Jahrhundert ausgestorben werden heute nicht mehr gesprochen. Ob die niederdeutsche Sprache eigenständig ist oder eine Varietät des Deutschen, ist in der Sprachwissenschaft umstritten.

Niederdeutsch hatte etwa 2,6 Millionen aktive Sprecher, passive Kenntnis hatten etwa drei Viertel der Bevölkerung des Sprachgebiets.

Norddeutsche verwenden die niederdeutsche Sprache oder regionale Mundarten tendenziell weniger ausgeprägt, während im mittel- und oberdeutschen Raum der Gebrauch der fränkischen , bairischen und alemannischen Mundarten selbst im akademischen Milieu verbreiteter ist.

Immer wieder brachten Zuwanderer ihre Sprachen mit, zum Beispiel die Ruhrpolen im Auch die Zahl der Personen mit Polnisch als Alltagssprache wird als relativ hoch vermutet.

Die an öffentlichen Schulen vorrangig gelehrte Fremdsprache ist Englisch. Jahrhundert aufgeklärt-wissenschaftlich geprägt. Dem liegen Einflüsse aus der antiken griechischen und römischen Kultur ebenso zugrunde wie jüdische und christliche Traditionen, die sich seit Beginn der Christianisierung Nordwesteuropas , ab etwa dem 4.

Jahrhundert, mit germanischen Traditionen vermischt hatten. Das Gebiet des heutigen Deutschlands wurde seit dem frühen Mittelalter christianisiert.

Mit Martin Luthers Thesenanschlag begann die christliche Reformation und in der Folge die Bildung protestantischer Konfessionen , die in Deutschland neben der katholischen Konfession die religiöse Landschaft prägen.

Die Religionsfreiheit in Deutschland garantiert Art. So wird die weltanschauliche Neutralität des Staates und das Selbstbestimmungsrecht der Religionsgemeinschaften festgeschrieben.

Auf dieser Basis ist das Verhältnis von Religionsgemeinschaften und Staat partnerschaftlich; es gibt also keine strikte Trennung von Kirche und Staat , sondern in vielen sozialen und schulisch-kulturellen Bereichen bestehen Verflechtungen, beispielsweise über eine kirchliche, aber staatlich mitfinanzierte Trägerschaft von Kindergärten, Schulen, Krankenhäusern oder Pflegeheimen.

Ebenso berufen sich einige deutsche Parteien auf die christliche Tradition des Landes. Die christlichen Kirchen besitzen den Status von Amtskirchen und sind Körperschaften des öffentlichen Rechts , aufgrund des geltenden Staatskirchenrechts jedoch sui generis.

Als öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaften sollen den Kirchen bestimmte Gestaltungsmöglichkeiten eingeräumt werden, ohne dass sie dabei einer Staatsaufsicht unterliegen; stattdessen wird sowohl der kirchliche Öffentlichkeitsauftrag teilweise in Kirchenverträgen mit den Ländern oder den entsprechenden Regelungen in den Landesverfassungen anerkannt wie auch die besondere, originäre Kirchengewalt rechtlich bekräftigt.

Bestimmte christliche Kirchen sowie die jüdischen Gemeinden erheben eine Kirchensteuer , die der Staat gegen eine Aufwandsentschädigung einzieht und an die jeweiligen Kirchen beziehungsweise an den Zentralrat der Juden in Deutschland weiterleitet.

Des Weiteren ist der Religionsunterricht laut Grundgesetz fakultatives, aber dennoch ordentliches Unterrichtsfach in den öffentlichen Schulen mit Ausnahme von Bremen, Berlin und Brandenburg.

Etwa 59 Prozent der Bevölkerung gehören einer christlichen Konfession an: der römisch-katholischen Kirche 28,9 Prozent überwiegend in West- und Süddeutschland , [70] der evangelischen Kirche Lutheraner , Reformierte und Unierte 27,1 Prozent tendenziell vor allem in Norddeutschland ; [70] anderen christlichen Kirchen wie orthodoxen und altorientalischen Kirchen , den Zeugen Jehovas , der neuapostolischen Kirche und den Freikirchen insgesamt ca.

An hohen kirchlichen Feiertagen, insbesondere zu Heiligabend , nehmen deutlich mehr Menschen an Gottesdiensten teil. Diese Entwicklung setzte sich im vereinten Deutschland fort.

Ende lebten etwa 4,5 Millionen Muslime in Deutschland. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung beträgt circa 5,5 Prozent.

Über die Hälfte hat einen türkischen Migrationshintergrund, gut 17 Prozent kommen aus dem Nahen Osten. Zwischen und kamen 1,2 Millionen Muslime neu nach Deutschland.

Die Deutsche Buddhistische Union geht von etwa Die Hälfte davon sind eingewanderte Asiaten. Dies entspricht 0,3 Prozent der Bevölkerung.

Etwa Davon sind etwa die Hälfte in jüdischen Gemeinden organisiert. Seit den er-Jahren verzeichnen diese einen starken Zuwachs durch Zuwanderer aus den ehemaligen Ostblockstaaten , vor allem aus der Ukraine und Russland.

Die mindestens Auf die Neandertaler , nach einem Fundort im Neandertal , östlich von Düsseldorf , benannt, folgte vor etwa Die jungpaläolithische Kleinkunst ist die älteste bekannte Kunst der Menschheit.

Erst um v. Mit über Jahren Verzögerung begann auf deutschem Gebiet die Bronzezeit um v. Zu ihren bedeutendsten Funden zählt die Himmelsscheibe von Nebra.

Mit Beginn der Hallstattzeit — v. Um v. Jahrhundert v. Von 58 v. Verbündete germanische Stämme sicherten diese Provinzen , zudem wurden Siedler aus anderen Reichsteilen hier sesshaft.

Versuche, den Einflussbereich weiter in germanisches Gebiet auszuweiten, scheiterten mit der Varusschlacht im Jahr 9 n.

In die weitgehend entvölkerten Gebiete des heutigen Ostdeutschlands wanderten im 7. Jahrhundert slawische Stämme ein. Erst im Zuge der hochmittelalterlichen Ostsiedlung wurden sie assimiliert.

West- und Mitteleuropa wurde vom Ende des 5. Jahrhunderts entstandenen Frankenreich dominiert, das heutige Norddeutschland von den Sachsen und Slawen.

Mitte des 8. Kirchenorganisation und Kulturförderung knüpften partiell an römische Traditionen an Karolingische Renaissance.

Im Jahrhundert starb die karolingische Dynastie in West- wie auch in Ostfranken aus, beide Reichsteile blieben politisch fortan getrennt.

Der damit verbundene Prozess zog sich vielmehr mindestens bis ins Jahrhundert hin. Jahrhunderts in den Quellen , er war aber nie Titel des Reiches Imperium , sondern diente den Päpsten zur Relativierung des Herrschaftsanspruchs der römisch-deutschen Könige.

Die von Otto I. Dieses römisch-deutsche Reich nahm unter den Ottonen eine hegemoniale Stellung im westlichen Europa ein.

Die Verzahnung weltlicher und geistlicher Macht durch das Reichskirchensystem führte zum Investiturstreit mit dem reformierten Papsttum, zum Gang nach Canossa und zur Zwischenlösung des Wormser Konkordats Das Kaisertum bestand als politischer Ordnungsfaktor fort, verlor aber auf europäischer Ebene zunehmend an Einflussmöglichkeiten.

Kaiser Heinrich VI. Jahrhunderts mit dem Versuch gescheitert, durch den Erbreichsplan die Erbmonarchie einzuführen. Während sich das Westfrankenreich zum französischen Zentralstaat entwickelte, blieb das ostfränkische oder römisch-deutsche Reich durch Landesherren und das Recht der Königswahl geprägt.

Mitte des Bis zum Ende des Reiches blieb das Reich somit formal eine Wahlmonarchie. Das spätmittelalterliche Als bedeutendster König gilt Karl IV.

Im Reich traten die Habsburger das Erbe der Luxemburger an, die in männlicher Linie ausstarben, und stellten bis zum Ende des Reichs fast kontinuierlich die römisch-deutschen Herrscher.

An der Wende zum Jahrhundert scheiterte der Versuch weitgehend, durch eine umfassende Reichsreform frühneuzeitliche staatliche Strukturen herzustellen.

Ab verfolgte Kaiser Karl V. Seine Vorherrschaft in Europa begründete den jahrhundertelangen habsburgisch-französischen Gegensatz.

Der Katholizismus reagierte mit der Gegenreformation , doch behauptete sich die evangelische Kirche in weiten Teilen des Reiches.

Der Augsburger Religionsfrieden schaffte einen vorläufigen Ausgleich; Landesherren bestimmten die Konfession ihrer Untertanen Cuius regio, eius religio.

Das Reich wurde dadurch de facto zu einem Staatenbund , de jure blieb es ein monarchisch geführtes und ständisch geprägtes Herrschaftsgebilde.

Ab erörterten Kaiser und Reichsfürsten ihre politischen Angelegenheiten durch Gesandte permanent Immerwährender Reichstag.

Manche Herrscher, insbesondere Friedrich II. Jahrhundert führte zum Dualismus mit dem Hause Habsburg. Nach der Französischen Revolution besetzten deren Truppen das linke Rheinufer.

Einige deutsche Staaten baute Napoleon zu Bündnispartnern auf, vor allem das im Frieden von Pressburg neugeschaffene Königreich Bayern , Württemberg und Baden , indem er sie um die Gebiete der säkularisierten und mediatisierten Kleinstaaten erweiterte und in dem mit Frankreich verbündeten Rheinbund vereinigte.

Die meisten Rheinbundstaaten schlossen sich den Verbündeten an, die nach dem Sieg bei der Leipziger Völkerschlacht Napoleon bis endgültig besiegten.

Im Vormärz unterdrückte die alte Herrschaftselite das wirtschaftlich erstarkende Bürgertum Demagogenverfolgung , das weiter politische Teilhabe und die Bildung eines Nationalstaats forderte, so beim studentischen Wartburgfest und beim Hambacher Fest mit dem Hissen von Schwarz-Rot-Gold , den späteren Nationalfarben.

Mit der bürgerlichen Märzrevolution mussten viele konservative Politiker abtreten, unter ihnen der epochenprägende österreichische Staatskanzler Fürst Metternich.

Nach Niederschlagung des Maiaufstands endete die Revolution am Seine Verfassung von machte ihn zum souveränen Bundesstaat und leitete die kleindeutsche Lösung ein — also die Bildung eines deutschen Gesamtstaats ohne Österreich.

Die Bismarcksche Reichsverfassung stützte die Macht der konstitutionellen Monarchie , war aber auch auf Modernisierung ausgelegt und ambivalent; Gesetze zur Schule und Zivilehe waren teils liberal.

Für den Reichstag galt ein allgemeines Wahlrecht für Männer. Nachdem deutsche Kaufleute und Vereine private Kolonialpolitik betrieben hatten, nahm das Reich infolge der Berliner Kongokonferenz trotz Bismarcks Skepsis am Wettlauf um Afrika teil.

Das herausgeforderte England schloss daraufhin in einem neuen Bündnissystem Triple Entente statt Frankreich nun Deutschland aus.

Diese Spannungen lösten den Ersten Weltkrieg aus, einen verlustreichen Mehrfrontenkrieg ; mehr als zwei Millionen deutsche Soldaten starben, rund Mit der Novemberrevolution und der Ausrufung der Republik am 9.

November endete das Deutsche Kaiserreich , das mit seiner Kapitulation die Niederlage im Ersten Weltkrieg einräumte.

August in Kraft. Im Friedensvertrag von Versailles wurden erhebliche Gebietsabtretungen, die Alliierte Rheinlandbesetzung und Reparationen auf Grundlage einer festgeschriebenen deutschen Alleinschuld am Krieg bestimmt.

Auch kommunistische Aufstände wie der Ruhraufstand , die Märzkämpfe in Mitteldeutschland und der Hamburger Aufstand sorgten für Instabilität.

Unzureichende Reparationsleistungen nahmen Belgien und Frankreich zum Anlass der Ruhrbesetzung von bis Nach dem Erdrutschsieg der Nationalsozialisten bei der Reichstagswahl verfügten die in rascher Folge wechselnden Reichskanzler über keine parlamentarische Mehrheit mehr; ihre Präsidialkabinette waren vom Reichspräsidenten Paul von Hindenburg und dessen Notverordnungen abhängig.

Januar zum Reichskanzler zu ernennen. Am NS-Propaganda durchdrang auch das Privatleben; bereits auf Kinder wurde Druck ausgeübt, den Parteiorganisationen beizutreten.

Juni , als die SA zugunsten der ihm bedingungslos ergebenen SS entmachtet wurde. Die Generalität der Reichswehr legte auf ihn persönlich den Führereid ab.

Die Gestapo wurde als politische Polizei zur Bekämpfung der politischen und ideologischen Gegner eingesetzt. Eine enthemmt expansive Geldpolitik und Schuldenwirtschaft waren auf baldige Kriegsführung ausgerichtet.

Immer häufiger wurden auch Juden in Konzentrationslager eingewiesen. November , dass die Internetadresse wikipedia.

Die deutschsprachige Wikipedia macht zwischen sieben und acht Prozent des globalen Wikipedia-Traffics aus. Die meisten Nutzer von Wikipedia gibt es demzufolge mit 92 Prozent in der Altersgruppe der bis jährigen Internetnutzer.

Bei den bis Jährigen sind es demnach 84 Prozent und 74 Prozent zwischen 50 und 64 Jahren. Die Anzahl der aktiven Autoren erreichte mit rund Personen pro Monat in den Jahren und ihren Höhepunkt und ist seitdem deutlich rückläufig.

März , abgerufen am Februar englisch. In: meta. Abgerufen am Februar Juli im Internet Archive. Mailingliste Deutsch-l, August 19, Wikipedia, Januar , abgerufen am In: www.

Abgerufen am 8. In: Der Standard. Oktober online [abgerufen am 8. Oktober ]. Erik Zachte: Wikimedia page view stats I. Nicht mehr online verfügbar.

September ; abgerufen am 8. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Wikinews Wikisource Wikivoyage. Wie schreibe ich gute Artikel? Neutraler Standpunkt!

Wie gestalte ich einen Text?

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.